Teilen Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Linkarena Google Bookmarks

Südtirol bei strahlendem Sonnenschein – und wir waren dabei!

Unsere Fasnetswoche begann in diesem Jahr am Fasnetsfreitag um 4 Uhr in der Früh, denn bereits um 11.30 Uhr sollten wir auf dem Watles in Südtirol unseren 1. Auftritt geben. Nach pünktlicher Ankunft am Watles fuhren wir samt Instrumenten mit dem Sessellift auf den Berg und hatten dort inmitten von Skifahrern unseren 1. Auftritt. Begeistert legten viele Skifahrer eine Pause ein und hörten den nicht alltäglichen Klängen unserer Guggenmusigg zu. Während der Pause stärkten sich viele in der Skihütte, nahmen ihr erstes Sonnenbad oder nutzten die Rodelpiste. Auch unser 2. Auftritt  wurde mit lautem Jubeln und Zugaberufen belohnt. Bei der Rodelabfahrt gab es wieder einen Fall fürs Krankenhaus: Unser Jörg wurde auf der Rodelpiste von Micha umgefahren, so dass er sich eine schwere Prellung zuzog.

Am nächsten Tag erwartete uns in Schlanders ein Fasnetsumzug sowie ein Platzkonzert mit strahlendem Sonnenschein und super Publikum. Begeistert animierten uns die Besucher mit lautem Jubeln und heftigem Applaus. Die Granada Fetza danken Wolfgang Nille für die super Organisation und den Gastgebern für die tolle Gastfreundschaft.

Nach kurzer Nacht waren sonntags in Neuhausen die Narren los und wir mittendrin. Um 13.33 Uhr startete der jährliche Fasnetsumzug und am Abend fuhren wir dann zur neuen Messe, wo wir als Überraschungsgäste zur Ärztemesse eingeladen waren. Nach einem herzlichen Empfang und unserem Auftritt waren wir danach auch noch zum Essen und Trinken eingeladen. Herzlichen Dank für den tollen Abend.

Am Rosenmontag hatten wir zu unserem 2. Platzkonzert in Deizisau geladen. Ab 18 Uhr strömten schon die ersten Gäste auf den Marktplatz, die Würste, der Glühwein und anderen Getränke waren gefragt.  Gegen 18.30 Uhr marschierten die Hexenbusters auf die Bühne und heizten dem Publikum zum Auftakt so richtig ein. Kurze Zeit später, der Marktplatz hatte sich inzwischen immer mehr gefüllt, stimmten wir dann unseren Einmarsch an. Das Publikum grölte und wollte immer mehr. Erst nach unserem traditionellen Blody Mary durften wir endlich von der Bühne und wurden mit heftigem Applaus verabschiedet. Unser Platzkonzert war auch im zweiten Jahr wieder ein toller Erfolg und wir danken allen Organisatoren sowie Besuchern für das gute Gelingen.

...Fortsetzung folgt in der nächsten Woche...
Du befindest dich auf: Aktuell > s Blättle > Fasnetswoche
CMS powered by NovoTec GmbH